Þú ert hér: Home Der Dichter Leben
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Leit

Skriðuklaustur

Icelandic(IS)Deutsch (DE-CH-AT)French (Fr)English (United Kingdom)

Leben



Jugend

Drucken

Gunnar 1907Gunnar Gunnarsson wurde am 18. Mai 1889 als ältestes Kind von Gunnar Helgi Gunnarsson und seiner Frau Katrín Þórarinsdóttir auf dem Hof Valþjófsstaður, dem Nachbarhof von Skriðuklaustur in Fljótsdalur (Stromtal), geboren. Im Frühjahr 1896 zog die Familie nach Ljótsstaðir im Fjord Vopnafjörður, wo Gunnars Mutter am 18. Sept. 1897 an einer Lungenentzündung starb. Am Verlust der Mutter trug Gunnar schwer; er prägte sein Leben und sein Werk nachhaltig.

Wissensdurst
Gunnars Schulbildung bestand aus einigen Wochen Winterunterricht durch einen Wanderlehrer, sowie einem ganzen Winter an der Volksschule in Vopnafjörður. Parallel dazu genoss er die Unterweisung und tatkräftige Förderung des Pastors von Hof. Seinen Wissensdurst stillte Gunnar mit Büchern. Er beließ es nicht allein bei den Isländersagas und isländischer Dichtung, er las auerdem skandinavische Literatur und alle nordischen Übersetzungen literarischer Werke, die ihm zur Verfügung standen, darunter Miltons Verlorenes Paradies und Dantes Göttliche Komödie.

Bereits in jungen Jahren begann Gunnar zu dichten, sowie Kurzgeschichten und Bühnenstücke zu verfassen. Im Alter von nur siebzehn Jahren erschienen seine ersten Werke, Vorljóð (Frühlingsgedichte) und Móðurminning (Gedenken an die Mutter). Diese Gedichtbände bildeten den Anfang seiner Schriftstellerkarriere.

Gunnars netter und würdevoller Großvater väterlicherseits, Gunnar Gunnarsson von Brekka in Fljótsdalur. Gunnars kapriziöser Großvater mütterlicherseits, Þórarinn Hálfdanarson von Bakki in Bakkafjörður. Gunnar Helgi Gunnarsson og séra Sigurður Gunnarsson. Gunnars Vater und Onkel, Pfarrer auf Valþjófsstaður. Sigurður, Gunnar Helgi, Gísli og Gunnar? Gunnar Helgi með sonarsoninn Gunnar listmálara.

Valþjófsstaður um 1900. Ljótsstaðir Ljótsstaðir in Vopnafjörður

 

 

 
Weitere Beiträge...
Seite 1 von 8

Info

  • Wann

  • Wo?

  • Preis

Juni-August: täglich 10-18 Uhr

Mai und September: täglich 11-17 Uhr

April: täglich 12-16 Uhr

1.-11. Oktober: täglich 12-16 Uhr

Nov.-March: geöffnet auf Anfrage.

 

Das Skriðuklaustur befindet sich in Fljótsdal am Südufer des Sees Lagarfljóts. Karte

39 km von Egilsstaðir

11 km von Hallormsstaður

5 km von Hengifoss

In Skriðuklaustri befindet sich auch ein Besucherzentrum des Vatnajökull Nationalparks.

Erwachsene (Museum und Führung) 1100 kr.
Kinder bis 16 Jahre 0 kr.
Studenten 750 kr.
Senioren / Behinderte 550 kr.
Gruppen (20+Pers.) 900 kr.
Führung durch die Ausgrabung, Gruppen (10>)
Erwachsene 600 kr.
Kinder bis 16 Jahre 0 kr.

 

 

Zitate

Wir sind alle nure
    angeschwemmte Leichen
...angeschwemmte Leichen
an dem Strande
des Lebens...

Strande des Lebens 1915


Á döfinni

Engir viðburðir á næstunni